Krautscheid Reisen Logo
Menü

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

02248 91710
Mo-Fr: 09:00-12:00 14:00-18:00
Sa: 09:00-12:00
anrufen
zurück
Normandie und Bretagne
Malerische Städte, wilde Küsten und weltbekannte Korsarenstadt St. Malo - Tag

Für Sie inklusive:

  • Krautscheid Haustürservice
  • Fahrt in unserer „Brillant Class“
  • Hotelübernachtung mit Halbpension
  • Kleine Austernverkostung
  • Calvadosprobe
  • Rundfahrten, Führungen und anfallende Eintritte laut aufgeführtem Programm
  • Anfallende Kurtaxe / Bettensteuer
Icon_Schuhe Erleben und Entdecken
Gültige Stornostaffel: B
Die Abfahrtszeit des Reisebusses ca. 05.30 Uhr. Die Haustürabholung erfolgt entsprechend des Wohnortes vorher. Die Rückkehr des Reisebusses richtet sich nach den Verkehrsverhältnissen, sowie den Lenk- & Ruhezeiten, danach Haustürservice. Geplante Rückkehr zwischen 17.00 und 20.00 Uhr. Diese Reise ist nicht barrierefrei. Gültiger Personalausweis notwendig.

Wir haben diese Reise um einen Tag verlängert um Ihnen mehr und vor allem mehr Zeit für die Sehenswürdigkeiten zu geben.

Reisetermin

Reiseverlauf

Die vom Atlantik geprägten Regionen Normandie und Bretagne bieten landschaftliche Schönheit und kulturelle Vielfalt. Wir haben für Sie Hotels der guten bis gehobenen Mittelklasse reserviert (Landesstandard). Auf Anregung unserer Gäste haben wir das Halbpensionessen nicht immer in den Hotels reserviert. Freuen Sie sich auf landestypische Speisen mit speziellem Flair. Genießen Sie den Aufenthalt!

1. Tag: Anreise in die Bretagne
Heute erreichen Sie den Süden der Bretagne. Die Route führt Sie über Rennes, der alten Hauptstadt der Bretagne, nach Vannes, Ihrem Aufenthaltsort für die nächsten beiden Tage. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Vannes.
2. Tag: Vannes – Halbinsel Quiberon
Der heutige Vormittag steht im Zeichen von Vannes. Die Altstadt von Vannes besitzt ein ganz besonderes Flair. Bei einem Spaziergang durch die engen Gassen, der von mächtigen Festungsmauern umgebenen Altstadt, sehen Sie Gebäude die von der langen Geschichte der Stadt zeugen. Anschließend fahren Sie nach Carnac und auf der Halbinsel Quiberon. In dieser Region befindet sich ein einzigartiges Megalithengebiet aus der Jungsteinzeit. Tausende von verstreuten Menhiren und zahlreiche Dolmen sind hier zu bewundern. Besonders besuchenswert ist der „Fürstenhügel“ St. Michel. Abendessen in einem Restaurant in Vannes. Übernachtung in Vannes
3. Tag: Conarneau – Point du Raz – Quimper
Nach dem Frühstück geht es vorbei an Lorient nach Concarneau. Die an der Mündung des Flusses Moros liegende Stadt ist eine Stadtburg, die von mächtigen, mit Türmen bewehrten Granitmauern umschlossen ist. Anschließend besuchen Sie die Halbinsel von Cap Sizun mit dem Pointe du Raz, dem westlichsten Punkt Frankreichs. Abends erreichen Sie Quimper. Vielleicht haben Sie Lust auf einen abschließenden Spaziergang durch die malerische Altstadt mit der großartigen Kathedrale. Abendessen im Hotel und Übernachtung in Quimper.
4. Tag: Saint Pfarrhöfe – „Corniche Bretonne“ – Dinard
Heute steht Ihnen ein Tag voller Höhepunkte bevor. Sie verlassen Quimper und fahren nach St. Thégonnec. In diesem kleinen Ort besichtigen Sie einen der schönsten, der für diese Region typischen, Pfarrhöfe mit dem Kalvarienberg. Bei der Fahrt über die „Corniche Bretonne“ sehen Sie die riesigen, von Wind und Wasser geformten, rosa Granitfelsen. Nicht umsonst gehört dieser Küstenabschnitt zu den interessantesten Landschaften der Nordbretagne. Mit einem Halt in Dinard, dem zweitgrößten Seebad der Bretagne, erreichen Sie St. Malo. Abendessen im Hotel und Übernachtung in St. Malo.
5. Tag: St. Malo
Heute lernen Sie im Rahmen einer ausführlichen Führung Ihren Aufenthaltsort St. Malo kennen. Die ehemalige bretonische Hafen- und Korsarenstadt liegt hübsch an der Rance-Mündung. Die Altstadt von Saint-Malo gehört wegen ihrer Lage vor der Küste, ihrer mächtigen Stadtmauern und ihres einheitlichen Stadtbildes zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Bretagne. Gemeinsames typisches Mittagessen im Rahmen der Halbpension. Nutzen Sie den Abend zu einem Stadtbummel. Übernachtung in St. Malo.
6. Tag: Mont-Saint-Michel
Direkt hinter der Grenze zur Normandie liegt das „Wunder des Abendlandes“, der Mont-Saint-Michel. Die ehemalige normannische Felsenburg ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Frankreichs. Die Lage in der gleichnamigen Bucht gibt dem ehemaligen Kloster seinen besonderen Reiz. Im Rahmen einer Führung lernen Sie die großartige Abtei kennen. Abendessen im Hotel. Übernachtung in Caen.
7. Tag: Bayeux – Landungsküste – Rouen
Unweit von Caen liegt Bayeux. Hier bestimmen alte Häuser aus dem 15. und 16. Jahrhundert und die Kathedrale die Innenstadt. Im Museum „Reine Mathilde“ sehen Sie den berühmten Bildteppich. Auf der Fahrt entlang der Landungsküste sehen Sie noch zahlreiche Zeugen der Vergangenheit, die an die Landung der Alliierten erinnern. Bei einem kurzen Stopp in Arromanches-les-Bains können Sie noch Reste des künstlichen Hafens Mulberry „B“ sehen. Anschließend fahren Sie nach Rouen. Im Verlauf einer Stadtführung werden Sie die Hauptstadt der Normandie und ehemaligen Residenz der normannischen Herzöge kennen lernen. Der Titel „Stadt der hundert Kirchtürme“, den Victor Hugo der Hauptstadt der Normandie einst verlieh, ist eine Anspielung auf den historischen Kern von Rouen mit der imposanten gotischen Kathedrale Notre Dame und der Vielzahl prachtvoller Kirchen mit ihren filigranen Türmen. Die Stadt glänzt ebenfalls mit gepflegten mittelalterlichen Fachwerkhäusern, gotischen Sakralbauten und bürgerlichen Renaissancepalästen. Abendessen im Hotel. Übernachtung in Rouen.
8. Tag: Dieppe – Alabasterküste – Etretat
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Dieppe an die Atlantikküste. Das älteste Seebad Frankreichs liegt eingebettet zwischen den weißen Klippen der Alabasterküste. In Richtung Fecamp ragen die Kreidefelsen am Küstenstrich merklich höher. Von den Steilfelsen bei der Wallfahrtskapelle Notre-Dame-du-Salut genießt man einen herrlichen Panoramablick auf die alte Fischerstadt und die Abteikirche Sainte-Trinité, eine der größten Sakralbauten Frankreichs. Ein Kuriosum ist das Palais Benedictine, Stammhaus des gleichnamigen Kräuterlikörs. Der märchenhafte Industriepalast, mit Türmchen und verspielter Fassade, entstand Ende des 19. Jahrhunderts. Eine Besichtigung inklusive Likörprobe steht hier auf Ihrem Programm. Anschließend geht die Fahrt weiter entlang der Alabasterküste nach Etretat. Schroff abfallende Kreidefelsen und großartige Naturbrücken vermitteln im schillernden Licht einen unvergesslichen Eindruck. Wer kennt nicht die Felsen von Etretat, die von berühmten französischen Malern in ungezählten Meisterwerken verewigt wurden. Übernachtung in Rouen.
9. Tag: Honfleur – Trouville sur Mer
Ein weiter Tag mit vielen Höhepunkten steht auf Ihrem Programm. Entlang der Seine fahren Sie nach Honfleur. Die alte Seefahrerstadt liegt an der Seinemündung und besitzt neben den unzähligen alten Häusern den wohl schönsten Hafen der Normandie. Hier haben wir in einem Restaurant das Mittagessen im Rahmen der Halbpension für Sie bestellt. Am Nachmittag besuchen Sie das bekannte und reizvolle Seebad Trouville sur Mer. Das aus einem Fischerort entstandene und an mondänen Gebäuden reiche Städtchen wurde bereits von vielen Künstlern entdeckt. Prachtvolle Villen und Casinos reihen sich hier aneinander. Nutzen Sie den Aufenthalt für einen Spaziergang am Strand oder schlendern Sie durch die malerischen Gassen der Altstadt. Übernachtung in Rouen.
10. Tag: Amiens – Heimreise
Bevor Sie die Rückreise nach Deutschland antreten, steht Amiens auf Ihrem Besichtigungsprogramm. In der Stadt an der Somme ist vor allem die Kathedrale Notre Dame sehenswert. Sie ist der Fläche nach die größte Kirche Frankreichs und gilt als Musterbau der französischen Gotik. Am Nachmittag startet die Heimreise.

Ihre gebuchten Hotels

Ihre gebuchten Hotels

Wir haben für Sie Hotels der guten Mittelklasse in der landestypischen Kategorie gebucht.

Zurück